Aktuelle News der Wolf-Gruppe

18.
09.18

Alleskönner PDF in der Datenübermittlung für Print

Alleskönner PDF in der Datenübermittlung für Print

Im Kontext von Print und Digital senden und empfangen wir täglich PDF-Dateien. Sie sind das Allround-Talent in der Datenübermittlung. Doch was bedeutet PDF eigentlich – und was kann das beliebte Dateiformat? Wir zeigen Ihnen, warum sich PDFs als optimales Instrument für den Austausch von Bild-, Grafik- und Textelementen eignen.

 

 

PDF, das steht für Portable Document Format. Einfach übersetzt heißt das: Mit diesem Format können Sie unterschiedlichste Daten in Form eines Dokumentes übermitteln. Es stammt aus dem Hause Adobe Systems. Zum ersten Mal vorgestellt wurde es 1993 – in einer achtseitigen Werbeanzeige im Wall Street Journal. Die einfache, aber geniale Idee: der Empfänger des PDFs sollte das Dokument genau so dargestellt bekommen, wie es der Autor verfasst und beabsichtigt hatte – originalgetreu in Proportionen, Layout & Gestaltung.

 

    • Auch Sie haben sicherlich schon einmal mit einer PDF-Datei gearbeitet. Und das ist bereits einer der Vorteile des Formats: Es lässt sich über diverse Programme abrufen. Außerdem stellt Adobe hierfür den kostenlosen Adobe Reader zur Verfügung. Jedermann kann also eine PDF-Datei öffnen. Das macht den Datenaustausch unkompliziert. Und PDFs zu einem idealen Instrument der Datenlieferung.

 

    • Ein PDF vereint Bild-, Text- und Grafikelemente. Außerdem können interaktive Navigationselemente hinzugefügt werden, um sich im jeweiligen Dokument besser zurechtzufinden. Dabei können alle Farben, Raster- und Vektorgrafiken sowie Schrifttypen akkurat wiedergegeben werden. Die Informationen einer Datei werden jeweils als nummerierte Objekte, also nicht in Pixel gespeichert.

 

    • Durch diese vektorbasierte Seitenbeschreibungssprache können Bilder, Texte und Grafiken in einem PDF originalgetreu skaliert werden. Das macht es etwa zur Datenübermittlung an und von Druckereien zum unverzichtbaren Dateiformat. Angelehnt sind PDFs an den Vorgänger PostScript aus den 1980er Jahren, allerdings wurden sie um viele nützliche Funktionen erweitert, wie zum Beispiel interaktive oder schaltbare Elemente.
    •  

    • Eine weitere Funktion von PDF-Dateien ist die mögliche Verschlüsselung. Damit wird anhand eines Benutzerpassworts festgelegt, wer Zugriff auf die Datei erhält. So kann auch bestimmt werden, wer die Datei bearbeiten oder lediglich ansehen darf. Doch Vorsicht mit sensiblen Daten: Verschlüsselungen oder Zensierungen lassen sich von Kennern umgehen.